Kleidung

Schicke Kleider für laue Sommernächte

Dank frühlingshafter Temperaturen konnten wir bereits wieder unsere Kleider aus dem Schrank holen, wenn auch wir sie mit dünner Strumpfhose tragen mussten. Demnächst steht jedoch endlich wieder die strumpfhosenfreie Zeit bevor, in der wir endlich wieder unsere schönen Beine zeigen können. Bei den aktuellen Modellen aus den Frühlings- und Sommerkollektionen finden sich wieder sommerliche Kleider in unterschiedlichen Längen, sodass jede Frau selbst entscheiden kann, wie viel Haut sie zeigen möchte. Doch wie werden die trendigen Kleider sommertauglich kombiniert?

Kleider und Schuhe richtig kombinieren

Wer im Sommer am liebsten Kleider trägt, darf vor allem auf eines nicht verzichten: passendes Schuhwerk. Jenes muss stets optimal auf den Stil des Kleides abgestimmt sein, da sich die Schuhe eben nicht unter langen Hosenbeinen verstecken können. Vielmehr bilden sie neben dem Kleid einen weiteren Höhepunkt des gesamten Outfits. Am einfachsten zu kombinieren sind dabei die eher romantischen Modelle unter den Sommerkleidern. Dies sind Kleider in hellen, zarten Farbtönen, die mit romantischen Details (z.B. Rüschen, Falten oder Schleifen) versehen sind oder aber Modelle mit femininen Blumenmustern. Wer es lieber bequem mag und flaches Schuhwerk bevorzugt, kann hier zu ebenfalls hellen Ballerinas oder Slippers greifen. Genau wie die Sommerkleider sind auch sie oftmals mit Details wie kleinen Schnallen oder Schleifen verziert, womit der romantische Look des Kleides ideal unterstrichen werden kann. Wer hingegen hohes Schuhwerk bevorzugt, greift am besten zu Wedges. Diese sind auch in diesem Sommer meist mit Absätzen aus natürlichen Materialien ausgestattet, wobei Kork das beliebteste Material ist. Doch auch Bast und Holz kommen zum Einsatz, sodass sie zusammen mit einem Blumenkleid einen sommerlich, natürlichen Look ergeben.

Schwerer ist das Finden passender Schuhe, wenn man einem der extravaganteren Sommerkleider den Vorzug gibt. Dies sind Kleider aus halbtransparenten Stoffen oder aber Varianten in grellen Neonfarben. Süße Ballerinas sind hier eher fehl am Platz, wohingegen High Heels Pflicht sind. Besonders sind hier die extra hohen Trend-Schuhe zu empfehlen, die im vorderen Bereich mit einem zusätzlichen Plateau versehen sind.

Für den kühlen Abend

Trotz warmer Temperaturen ist es bekanntlich am Abend häufig recht frisch, weshalb man nicht vergessen sollte, sich für die Kleider etwas zum Überziehen mitzunehmen. Dies muss nicht unbedingt eine Jacke sein. Je nach Anlass ist vielmehr ein Cardigan oder aber ein Blazer die bessere Wahl. Bei romantischen Kleidern kann man sogar zwischen beiden Varianten wählen, wobei letztere den Look merklich aufwerten kann. Zum auffälligen Kleid ist hingegen stets der Blazer eine bessere Wahl. Möchte man das Outfit dabei lieber etwas sportlicher gestalten, so kann man statt zum edlen Modell auch gern zum modischen Boyfriend-Blazer greifen!

1 comment

  1. Pingback: Das perfekte Outfit für laue Sommernächte | Mode Brands

Leave a Reply